Britta Klempau-Göttel geht in zweite Amtszeit als stellvertretende Stadtjugendfeuerwehrwartin

Freitag, 08. März 2019

Unter dem Motto “Jugendfeuerwehr Lübeck – Wir halten zusammen!“ hatte die Jugendfeuerwehr Hansestadt Lübeck Delegierte und Gäste zu ihrer Stadtjugendfeuerwehrversammlung nach Lübeck-Padelügge-Buntekuh eingeladen.

Neben dem Landesjugendfeuerwehrwart Dirk Tschechne, dem Stadtbrandmeister und Ehren-Stadtjugendfeuerwehrwart Sven Klempau, sowie dem Ehrenstadtbrandmeister Detlef Radtke konnten Gäste des THW, sowie Ehrenmitglieder des Stadtjugendausschusses, Ortswehrführer und Mitglieder des erweiterten Vorstandes des Stadtfeuerwehrverbandes begrüßt werden.

Stadtjugendfeuerwehrwart Mario Olrogge und die Fachbereichsleitungen legten der Versammlung Rechenschaft über die Tätigkeiten im Jahr 2018 ab.

Die Mitgliederzahlen haben ein kleines Minus von 10 Mitgliedern zu verzeichnen. Doch waren 2018 immer noch 256 Mädchen und Jungen in der Jugendfeuerwehr aktiv. Durch die hohe Übertrittsrate gibt es zurzeit eine junge Verteilung in den Jugendfeuerwehren. 2018 wurde auch die erste Kinderfeuerwehr Lübecks mit 12 Mitgliedern in Wulfsdorf-Vorrade gegründet.

Herausragende Veranstaltungen in 2018 waren u.a. der Aktionstag im Hansapark, Spiele ohne Grenzen und die Abschlussübung aller Lübecker Jugendfeuerwehren in Travemünde.

Unter dem Tagesordnungspunkt Wahlen wurde  Britta Klempau-Göttel von der FF Kronsforde als stellvertretende Stadtjugendfeuerwehrwartin von den Delegierten wiedergewählt und tritt nun ihre zweite Amtszeit an. Neuer Stadtjugendgruppenleiter wurde der 15-jährige  Paul  Schopenhauer aus der JF Dummersdorf, der Pia- Aurélie Schmidt aus der JF Vorwerk nach 2-jähriger Amtszeit ablöst.
Unter dem Tagesordnungspunkt Beförderungen wurde Stadtjugendfeuerwehrausschussmitglied  Axel Kardolsky zum Hauptlöschmeister 2 Sterne befördert.

Eine große und von ihm selbst unerwartete Ehrung wurde  Stadtjugendfeuerwehrwart Mario Olrogge zu Teil. Ihm wurde die Leistungsspange in Gold der SHJF für seine jahrzehntelange  Arbeit und seinen ständigen Einsatz für die  Jugendfeuerwehr verliehen.

In ihren Schlussworten geht die wiedergewählte stellvertretende Stadtjugendfeuerwehrwartin Britta Klempau-Göttel noch einmal auf das diesjährige Motto ein. “Jugendfeuerwehr Lübeck – Wir halten zusammen!“, das heißt Stärkung des Wir-Gefühls unter den Jugendlichen durch interessante  Dienste, spannende Wettkämpfe und Veranstaltungen füreinander und miteinander. So blicken die Jugendfeuerwehren der Hansestadt Lübeck voller  Tatendrang in das Jahr 2019, in dem unteranderem wieder der Pokal des Innensenators stattfindet und viele andere Veranstaltungen auf die Jugendlichen warten.

Cornelia Werner