Kieler Jugendfeuerwehren freuen sich über großzügige Spende

Montag, 04. März 2019

Am 27.02.2019 fand im Kieler Schloss das 20. Rotary-Benefizkonzert unter Motto „Tanzen, Spielen und Singen wie die Profis“ unter der Schirmherrschaft des Kieler Oberbürgermeister Dr. Ulf Kämpfer statt.

Jedes Jahr wird eine andere Kieler Einrichtung mit den Benefizerlösen des Konzertes bedacht.In diesem Jahr wurden die acht Kieler Jugendfeuerwehren als Begünstigte dieser tollen Aktion ausgesucht.

Bevor es nach der Pause an die Scheckübergabe ging, durfte die große Delegation der Kieler Jugendfeuerwehren, der Stadtwehrführung sowie der Stadtjugendfeuerwehrwartung nach einer kurzen feierlichen Eröffnung des Abends zusammen mit den anderen Ehrengästen und Konzertbesuchern den tollen und vor allem sehr kurzweiligen ersten Teil des Konzertes erleben. Auf der Bühne traten die Chorakademie sowie die Orchesterakademie der Akademien am Theater Kiel e.V. auf und präsentierten tolle Ausschnitte ihres musikalischen Könnens.

Nach der Pause ging es für einen Teil der Feuerwehrdelegation auf die Bühne um vom Schirmherrn Dr. Ulf Kämpfer den Spendenscheck in Höhe von beeindruckenden 10.000,- € entgegenzunehmen. Diese Spende geht zu gleichen Teilen in Höhe von jeweils 1.250,- € an die acht Jugendfeuerwehren der Landeshauptstadt Kiel und wird dort eingesetzt, um die Jugendarbeit vor Ort noch attraktiver zu gestalten.

Danach ging es mit dem zweiten Teil des Konzertes weiter. Neben der Chor- und Orchesterakademie betrat mit der Ballettakademie auch die dritte Akademie der Akademien am Theater Kiel e.V. die Bühne des Kieler Schlosses. Gemeinsam präsentierten alle drei Akademien in einer flotten Darbietung Ausschnitte aus der Oper „The Fairy Queen“.

Die Kieler Jugendfeuerwehren bedanken sie an dieser Stelle nochmal ganz herzlich bei den Ausrichtern des Benefizkonzertes die Rotaryclubs Kiel, Kiel-Düsternbroock und Kiel-Eider, sowie den Inner Wheel Club Kiel und dem Rotaract Club Kiel. Desweiteren bedanken wir uns beim Schirmherrn Dr. Ulf Kämpfer sowie allen Konzertbesuchern.