Piraten föhr na Föhr!

Freitag, 20. Juli 2018

Kapitän KJW Stefan Jacke (Mitte)und seine Meute

Am 07. Juli 2018 startete die Kreisjugendfeuerwehr Herzogtum Lauenburg ihr einwöchiges Kreiszeltlager auf dem Platz des Zeltlagerverein e.V. „Unsere Welt“ in Nieblum auf Föhr. Es wurde zusammen mit der Kreisjugendfeuerwehr Segeberg und insgesamt 550 Teilnehmern, davon 350 aus dem Herzogtum Lauenburg, die Insel überfallen. Der Platz lag direkt am Meer und hatte seinen eigenen Strand. Perfekt, nur wurde alle 6 Stunden das Wasser geklaut!? Ein Tag vorher fuhr schon ein Großteil des Zeltlagerstabes zum Zeltplatz und organisierte den Zeltaufbau. Wie die letzten Jahre auch gab es hier einen Themenabend. Dieses Jahr hieß es „Piraten“. Die Piraten enterten den Platz und Kapitän Stefan Dröselbart der Einäugige (KJFw Stefan Jacke) und seine wilde Piratenbande überfielen das Zeltlager. Sie zwangen zahlreiche Jugendfeuerwehrfreibeuter, ihre künstlerischen Talente unter Beweis zu stellen. Es wurden Piratenwitze erzählt, Theater gespielt, getanzt und vieles mehr. Zum Schluss bedankte sich der Kapitän für diesen gelungenen Mottoabend!

Die gemeinsame große Wattwanderung, mit Schifffahrt nach Amrum und während der Ebbe die Wanderung mit Wattschuhen, damit die Füße keine Schnittverletzungen von den Austernmuscheln bekommen, führte von Amrum durch einen größeren Priel nach Föhr und dauerte über 2 Stunden. Da die Wanderung in den Abend hinein ging, wurde ein toller Sonnenuntergang bewundert. Ein Nachtmarsch, der über Feldwege und am Strand mit lustigen und feuerwehrtechnischen Aufgaben verlief, ging bis weit nach Mitternacht bis die Jugendlichen in ihre Schlafsäcke hüpften.

Ein großes Highlight war die Abnahme der Jugendflammen 2 und 3 zusammen mit der KJF Segeberg unter Mithilfe von der Ortswehr FF Nieblum, die ein Löschfahrzeug LF8 zur Verfügung stellten und dafür einen großen kameradschaftlichen Dank bekamen. Eine Prüfungsaufgabe war unter anderem das Tanzen einer Zumba-Choreographie. Das Ergebnis ist schon rekordverdächtigt! Es wurden 72-mal Jugendflamme Stufe 2 und 36-mal Stufe 3 verliehen. Die ansässige, von ehrenamtlichen Personen geführte Zeltlagerküche war spitzenmäßig und an der Verpflegung gab es nichts zu mäkeln! Das Wetter war durchweg super sonnig, trocken und dementsprechend war auch die Laune der Piratenmeute.

Im nächsten Jahr wird das Landeszeltlager 2019 der Jugendfeuerwehr Schleswig-Holstein auf demselben Platz stattfinden.

Text: Andrea Wieser
Fotos: Kreisfeuerwehrverband Herzogtum Lauenburg