Aktuelles

Dienstag, 01. Oktober 2019

JF Breitenfelde hatte am meisten

Im Jahre 2018 konnte die Jugendfeuerwehr Breitenfelde bei der landesweiten Sammelaktion „Jugend sammelt für Jugend“ das höchste pro Kopf Sammelergebnis im Herzogtum Lauenburg erzielen. Dieses wurde hoch anerkannt und die Jugendfeuerwehr wurde im Mai diesen Jahres durch den Landtagspräsidenten und auch Schirmherrn der Aktion Klaus Schlie in den Landtag nach Kiel eingeladen. Durch das Sammeln von Geldern zeigen die Jugendlichen eine hohe Solidarität. Denn einen Teil der Spenden wird für die Jugendarbeit im Kreis und im Land Schleswig-Holstein eingesetzt, da ein prozentualer Anteil an den Kreis- und Landesjugendring weitergeleitet wird. Der größte Teil verbleibt aber bei der eigenen Jugendgrupp

Artikel lesen»
Mittwoch, 14. August 2019

Jugendfeuerwehr Wentorf als Videostar

CTIF? Was ist das denn? Diese Frage stellen sich viele, nun wird sie von der Jugendfeuerwehr Wentorf bei Hamburg in einem Infovideo anschaulich beantwortet. Gemeinsam mit dem Landesverband drehten neun Wentorfer und Escheburger Jugendfeuerwehrleute einen ganzen Tag lang auf dem Sportplatz, um am Ende 8:54 Minuten Video zu erhalten. In diesem wird allen interessierten Jugendfeuerwehren gezeigt, dass der internationale Wettbewerb CTIF aus zwei Teilen besteht – dem Sportteil und dem Feuerwehrteil. Im Staffellauf mit Hindernissen wird Fitness und Geschick gefordert, bei der Feuerwehrhindernisübung ein Löschangriff durch einen Parcours aufgebaut. Mit diesem Video erhofft sich die Jugendfeuerwehr

Artikel lesen»
Sonntag, 11. August 2019

Löschen wie die Großen

Es war das Wochenende, worauf sich alle Kids gefreut hatten: Der „Berufsfeuerwehrtag“ mit realitätsnahen aber jugendgerechten Alarmübungen bei der JF Burg / Fehmarn stand an.24 Stunden lang war das Feuerwehrhaus fest in Jugend-Hand. Alle Einsatzfahrzeuge wurden zunächst begutachtet und eingeteilt.  Der erste „Einsatz“ ließ nicht lange auf sich warten. „Müllhaufenbrand / FEU 00“ hieß es. Eine Gruppe baute die Wasserversorgung auf, während die andere Gruppe die Brandbekämpfung unter Atemschutz-Attrappen durchführte. Alles ging sehr zügig und es konnte nach kurzer Zeit „Feuer aus!“ gemeldet werden. Danach stand Ausbildung an. Einsatz Nummer 2: Vollalarm zu einem Lagerhallenbrand. Sofort wu

Artikel lesen»
Samstag, 27. Juli 2019

Die schleswig-holsteinische Jugendfeuerwehr trauert um ihren langjährigen Bewerter Arnold Boehnke. Mit seiner ruhigen Art nahm Arnold bei den Leistungsspangenabnahmen im Fragenteil den Jugendlichen regelmäßig ihre Aufregung und war auch uns stets ein guter Ratgeber.Für sein Engagement wurde Arnold mit der Wettkampfspange in Gold und der Leistungsspange in Silber der SHJF geehrt.Wir werden sein Andenken in Ehren halten. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.

Artikel lesen»
Montag, 15. Juli 2019

Landeszeltlager auf Föhr – Watt?!

(AW) Gut 700 Jugendliche überfielen vom 06. bis 13. Juli 2019 unter dem Motto „Watt?!“ die schöne nordfriesische Insel Föhr zum Landeszeltlager der schleswig-holsteinischen Jugendfeuerwehr. Durch ihre blau-orangenen Uniformen brachten sie mal so richtig Farbe auf den Platz des Zeltlagervereins „unsere welt“ e.V. in Nieblum. Zwei Gastjugendfeuerwehren aus Hamburg waren auch mit dabei und genossen sichtlich den ganzen Spaß. Schon die Anreise mit der Fähre von Dagebüll nach Wyk auf Föhr war mit 37 Jugendfeuerwehren ein logistisches und organisatorisches Erlebnis, was die mitfahrenden Gäste an Bord der Fähre mit viel Humor aufgenommen haben.Eröffnet wurde das Lager durch den LJW Dirk Tschechne.

Artikel lesen»
Donnerstag, 27. Juni 2019

Stellenausschreibung: Freiwilliges Soziales Jahr beim Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein e.V.

Der Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein sucht ab 01.September 2019 eine junge engagierte Person, im Alter zwischen 18 und 27 Jahren nach Abschluss ihrer Schulausbildung, die im Rahmen eines FSJ tätig werden will.

Artikel lesen»
Samstag, 15. Juni 2019

Jugendfeuerwehren lassen sich von Wasser nicht schrecken

Zum 14. Mal lud der Hansa-Park am Samstag zum Aktionstag für die schleswig-holsteinischen Jugendfeuerwehren ein – und rund 4300 nahmen das Angebot an. Doch dieses Mal lief einiges ein bisschen anders als in den Vorjahren. Begrüßt wurden die Jugendlichen nämlich erstmals in den 14 Jahren mit Blitz, Donner und Wassermassen, die vom Himmel stürzten. Doch was richtige angehende Feuerwehrleute sind, die zudem auch eine Wetter-App auf dem Handy haben, die schreckt nichts. Und sie behielten recht: Gegen Mittag war der Spuk vorbei und dem Vergnügen im Park konnte ausgiebig nachgegangen werden. Nur einige Gruppen reisten vorzeitig ab – wohl auch, weil einige doch schon sehr durchnässt waren. Andere w

Artikel lesen»
Treffer 8 bis 14 von 145
<< Erste < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 Nächste > Letzte >>