Aktuelles

Freitag, 28. August 2020

Pfandflaschen-Bons bringen 1 000 Euro

Die Jugendfeuerwehr Bornhöved freut sich über 1 000 Euro. Der betrag stammt aus der Aktion „Spende deinen Pfandflaschen-Bon“, bei EDEKA-Gothmann in Bornhöved. Der erzielte Betrag der 741 gespendeten Bons in Höhe von 805,13 Euro wurde von Geschäftsinhaber Thomas Gothmann auf 1 000 Euro erhöht. „Als Unternehmen wertschätzen und unterstützen wir gerne das regionale ehrenamtliche Engagement, sei es bei der Feuerwehr oder im Sport“, sagte Thomas Gothmann.Hocherfreut und überrascht über diesen hohen Geldbetrag äußerte Jugendfeuerwehrwartin Nicole Töbelmann. „Das ist der finanzielle Grundstock für das 50-jährige Bestehen der Jugendfeuerwehr Bornhöved, das wir im Jahr 2022 feiern möchten“. „Es i

Artikel lesen»
Sonntag, 23. August 2020

Online-Zeltlager der SHJF – ein erfolgreiches Experiment

Was tun, wenn aufgrund der aktuellen Situation Jugendfreizeitfahrten und Zeltlager ausfallen und auch der Jugendfeuerwehrdienst weitestgehend ruht? Man probiert etwas Neues … So wagte sich die SHJF an ein Experiment, um den Jugendlichen im Land eine Alternative zu bieten – ein Online-Zeltlager. Online und Zeltlager – passt das? Am Anfang war ein weißes Blatt Papier und viele Fragezeichen. Dennoch hat es die Arbeitsgruppe innerhalb von drei Wochen geschafft, ein buntes 4-Tage-Programm auf die Beine zu stellen. Zielsetzung war, sowohl mediale Aktionen durchzuführen als auch zu versuchen, die Jugendfeuerwehren vor Ort mit jugendpflegerischen Maßnahmen einzubinden. Selbstverständlich war ein wei

Artikel lesen»
Dienstag, 14. Juli 2020

Der neongelb-leuchtende Feuerwehr-Turnbeutel zum Schulstart

Bald ist Schulstart und Einschulung der ABC-Schützen. Zusammen mit unserem langjährigen Partner Hamburger Feuerwehrshop, Kai Stolte, haben wir einen neongelben Feuerwehr-Turnbeutel entworfen, auf dem individuell der Name der Feuerwehr gedruckt werden kann.

Artikel lesen»
Samstag, 20. Juni 2020

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben – Sinus verlängert Jugend-Kreativwettbewerb

Kurz vor der Corona-Krise startete die Firma Sinus Nachrichtentechnik GmbH – förderndes Mitglied im LFV SH – bundesweit einen Kreativwettbewerb für alle Jugendorganisationen im BOS-Bereich. Doch dann lähmte das Virus die Jugendarbeit….Daher hat Sinus nun eine tolle Entscheidung getroffen. Tjark Süchtig vom Vertrieb sagt dazu: „Wie Ihr Euch sicherlich vorstellen könnt, so gibt es zurzeit leider sehr viel dringendere Themen! Wir haben uns somit dazu durchgerungen, die Entscheidungen zu dem Wettbewerb bis auf weiteres zu verschieben und den Einsendeschluss bis zum 30. September 2020 zu verlängern.“ Und das ist der Wettbewerb: Sinus verzichtete im Jahr 2019 auf Weihnachtsgeschenke für die Kunden

Artikel lesen»
Montag, 25. Mai 2020

Werde FSJler*in beim Landesfeuerwehrverband

Der Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein sucht zum 1. September 2020 eine junge, engagierte Person, im Alter zwischen 18 und 27 Jahren nach abgeschlossener Schulausbildung, die im Rahmen eines FSJ im Bereich der Jugendfeuerwehr tätig werden will.

Artikel lesen»
Donnerstag, 05. Dezember 2019

Nachtwanderung Lübecker Jugendfeuerwehren

Unteranderem hochhinaus ging es für die Kinder und Jugendlichen bei der 27. Helge-Rosenau-Nachtwanderung der Lübecker Jugendfeuerwehren. Der diesjährige Ausrichter der Veranstaltung, die Freiwillige Feuerwehr Wulfsdorf Vorrade, durfte neben dem Innensenator  Ludger Hinsen und Stadtbrandmeister Sven Klempau die  rund 150 Kinder und Jugendliche aus den 13 Lübecker Jugendfeuerwehren und 17 Jugendliche vom THW, sowie ihre Betreuer und zahlreiche Helfer begrüßen.  Auf einer 9 Kilometer langen Strecke warteten  insgesamt 8 Stationen mit Aufgaben, welche die Geschicklichkeit, Teamfähigkeit und Zielgenauigkeit der Teilnehmer genauso forderten wie  das Anwenden ihres Wissens

Artikel lesen»
Dienstag, 01. Oktober 2019

Person verschüttet!

So oder so ähnlich war die Meldung von einem Passanten, der den Hilferuf an die Jugendfeuerwehr des Kreises Herzogtum Lauenburg und an die THW-Jugend OV Mölln geleitet hat. Aber zum Glück war es nur eine Übung. Es wurde am 28. September zum JF-Seminar „Technische Hilfe 2.0“ für Fortgeschrittene bei der THW-Jugend Mölln in kompletter Schutzausrüstung aufgerufen. Mit dabei waren 14 Kids aus den Jugendwehren Alt-Mölln, Mölln, Nusse, Berkenthin, Klempau, Siebenbäumen, Gudow, Ziethen und Ratzeburg und vom THW waren 5 Jugendliche dabei. Zuerst wurden vor Ort die technischen Möglichkeiten des THW in Theorie und Praxis kennen gelernt. Es gab Einblicke in die Arbeiten mit schwerem Gerät von Schere un

Artikel lesen»
Treffer 1 bis 7 von 145
<< Erste< Vorherige1 2 3 4 5 6 7 Nächste > Letzte >>